06.09.2020 16:02 |

Bei über 300 km/h

Vettel ohne Bremsen! Glück verhindert Unfall-Drama

Riesiges Glück für Sebastian Vettel beim Grand Prix in Monza! Ausgerechnet beim Ferrari-Heimrennen versagten im Auto des vierfachen Weltmeisters in Runde 6 plötzlich die Bremsen. Vettel war machtlos, raste mit rund 300 km/h geradeaus weiter. Zum Glück aber nicht in die Absperrung, sondern in den Auslauf, wo lediglich ein paar Styropormauern aufgebaut waren.

Zuerst wurde Vettel vom Ingenieur mitgeteilt, er habe „links hinten“ ein Problem, dann rauschte der 33-jährige Deutsche plötzlich geradewegs weiter, statt nach rechts in die erste Schikane einzubiegen und räumte die Styropor-Wegweiser um. Vettel meldet sich und teilt seiner Box mit: „Brems-Versagen! Ich drücke das Pedal durch." Ein technischer Defekt, der auch viel schlimmere Folgen hätte haben können.

Denn was wäre gewesen, wären die Bremsen eine Kurve später ausgefallen? Vettel wäre wohl mit voller Wucht in die Mauer gedonnert! So konnte der Deutsche aber weiterfahren - allerdings nur bis in die Box, wo er dann sein Rennen endgültig beenden musste. Vettel zu RTL: „Ich weiß im Moment nicht weiter. Man denkt, schlimmer geht nicht mehr, aber schlimmer geht immer dieses Jahr. Es ist echt - ich würde nicht sagen frustrieren, aber es nervt.“

Im Interview mit dem ORF meinte er indes: „Es war schon ein paar Runden zuvor zu spüren, dass etwas nicht stimmt. Man muss sagen, ich hatte zum Glück genug Auslauf, aber das ist schon nervig. Es kommen aber sicher auch wieder bessere Zeiten.“ Klar, Vettel fährt ja nächste Saison nicht mehr für die Roten. 

Immerhin: Der Deutsche hat sich nach Startplatz 17 viel Ärger und ganz viel Überholmanöver erspart. Da wenig später auch Teamkollege Charles Leclerc nach einem wirklich bösen Unfall ausgeschieden war, war für Ferrari am Sonntag der erste Doppelausfall seit 1995 in Monza perfekt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.