01.09.2020 20:30 |

Frau an der Spitze

In der Tiroler Caritas beginnt eine neue Ära

Vier Direktoren hatte die Caritas der Diözese Innsbruck seit dem Krieg. Ab September 2021 soll eine Frau die Geschickte der größten Hilfsorganisation des Landes führen. Am 1. September 2020 wurden dafür offiziell die Weichen gestellt, Elisabeth Rathgeb wird stellvertretende Direktorin der Caritas. Zu tun gibt es viel.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Es ist ein Führungswechsel auf Raten. Seit November 1998 leitet Georg Schärmer als Direktor die Tiroler Caritas. Im September 2021 geht er in Pension. Bischof Hermann Glettler hat deshalb bereits in diesem Sommer die Weichen für seine Nachfolge gestellt.

Seit dem 1. September fungiert Elisabeth Rathgeb als stellvertretenden Direktorin der Caritas der Diözese Innsbruck. Die studierte Theologin und Historikerin war zunächst als Lehrerin tätig und in der Folge Leiterin im Bildungshaus St. Michael in Matrei am Brenner. Von 2004 bis 2019 war sie Leiterin des Seelsorgeamtes der Diözese.

Rathgeb soll im September 2021 von Schärmer die Caritas-Leitung übernehmen. Bis dahin gilt es für sie, die umfangreichen Aufgaben der Organisationen genau kennenzulernen. Eine Organisation, in der aktuell mehr als 400 Kinder und Jugendliche betreut werden, die jährlich 34.000 warme Mahlzeiten an Bedürftige ausgibt und 100.000 Menschen weltweit unterstützt.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Tirol
Tirol Wetter
-2° / 4°
Schneeregen
-3° / 4°
Schneeregen
-4° / 3°
bedeckt
-1° / 4°
Regen
-6° / 1°
bedeckt
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung