Angebot in Laakirchen

Unterstützer beim Wiederfinden der inneren Balance

Aufgestapelte Holzscheite, ein Glücksbrunnen, der Charme des 130 Jahre alten Fachwerkhauses, dazu ein Garten, in dem immer wieder Sitzgelegenheiten aufgestellt wurden - wer die Villa Rosental in Laakirchen besucht, glaubt, die Zeit stehe still. Dabei sind hier die Besitzer in puncto Erwachsenenbildung am Puls der Zeit.

Bei Laakirchen denkt man an die Papierfabrik der Heinzel-Gruppe und die Miba-Gruppe. Die Villa Rosental ist weniger bekannt. In einem Fachwerkhaus in der Lindacherstraße, das 1890 Emil Neumann Ritter von Spallart bauen ließ, etablierte sich hier ein Institut für Familien- und Erwachsenenbildung, sowie Stressprävention. "Wir bemühen uns, Menschen zu unterstützen, wenn sie ihre innere Balance verloren haben.

Nach Burnout umgesattelt
Außerdem begleiten wir die Ausbildung von psychologischen Beratern“, erzählt Gottfried Huemer, der Autoverkäufer war, dann einen VW-Audi-Betrieb führte, ehe er in ein Burnout schlitterte - zugleich ein Neuanfang. Huemer stieg um, machte die Ausbildung zum Diplom-Lebensberater. Schließlich gründete er das Bildungshaus, um selbst Menschen bei Veränderungsprozessen zu begleiten und Seminare anzubieten.

Bald neue Angebote
„Die Entscheidung war goldrichtig, aber mit vielen Rückschlägen verbunden“, blickt der 60-Jährige auf die Zeit zurück. Seit April 2019 führt sein Sohn Florian das Institut. Der 26-Jährige, der an der Fachhochschule Oberösterreich in Linz das Sozialmanagement-Master-Studium absolviert, entwickelte aufgrund der Corona-Maßnahmen Online-Angebote. „Durch mein Studium habe ich erkannt, dass viele Krankenpfleger den Wunsch haben, sich auch im psychosozialen Bereich weiterzubilden“, stellt der Kirchhamer fest, der zudem auch enge Bande mit der Karl-Franzens-Universität in Graz knüpft.

Von
Barbara Kneidinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)