22.08.2020 10:17 |

2 weitere Todesfälle

300 Neuinfektionen, 450 Fälle mit Kroatien-Bezug

Exakt 300 Neuinfektionen hat es in den vergangenen 24 Stunden zu verzeichnen gegeben - 141 davon in Wien. Von den derzeitigen Corona-Fällen in ganz Österreich sind mittlerweile rund 450 mit Kroatien-Bezug. Die Zahl der Todesfälle von Infizierten stieg um zwei Personen auf 732.

Wien ist weiterhin am stärksten betroffen - nicht nur wurden 141 der 300 Neuinfektionen in der Bundeshauptstadt registriert, laut der Bezirkstabelle der AGES sind 18 der österreichweit 25 am stärksten betroffenen Bezirke in Wien.

In Tirol wurden binnen 24 Stunden 47 Neuinfektionen verzeichnet, 35 in Oberösterreich, 27 in der Steiermark, 23 in Niederösterreich und zwölf in Salzburg. Vorarlberg meldete sechs, Kärnten fünf und das Burgenland vier Neuinfizierte. 

Zwei weitere Infizierte gestorben
Im Krankenhaus behandelt werden müssen aktuell 116 Menschen, 22 davon intensivmedizinisch. Zudem mussten zwei weitere Todesfälle verzeichnet werden. Bislang sind 732 Menschen an den Folgen einer Coronavirus-Infektion gestorben.

Mehr als 1000 Reiserückkehrer in Heimquarantäne geschickt
Am Freitag wurden 49.200 Grenzkontrollen durchgeführt, davon 44.300 gemeinsam mit der Gesundheitsbehörde. Rund 1070 Personen - ein neuer Höchststand - wurden in Heimquarantäne geschickt. Mittlerweile gibt es 450 Corona-Fälle in Österreich mit Kroatien-Bezug - allein von den am Freitag registrierten 109 positiven Rückkehrern kamen 67 aus Kroatien.

Reproduktionszahl in Österreich deutlich über 1,0
Die Negativ-Entwicklung bezüglich der Zahl an Neuinfektionen in Österreich zeigt sich auch anhand der Reproduktionszahl und bestätigt den aktuellen Trend. Denn diese liegt nach aktueller Schätzung wieder deutlich über 1,0 - nämlich zurzeit bei 1,31. Ebenso ist auch die geschätzte tägliche Steigerungsrate mit plus 9,9 Prozent gestiegen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)