Trotz Warnungen

Drei Tote in sieben Monaten in der Drachenwand

„Wir bewerben den Drachenwand-Klettersteig nicht mehr, warnen, so viel wir können - aber es nützt alles nichts“, ist Thomas Ebner, Geschäftsführer vom Tourismusverband Mondsee-Irrsee, nach drei Bergtoten in Serie sauer. Auch Bergrettung und Alpenverein wissen nicht, wie der Andrang zu bremsen wäre.

„Wir wissen nicht mehr, was wir noch machen sollen. Wir haben den Klettersteig aus allen Bewerbungen herausgenommen, weil ihn viel zu viele Leute begehen, obwohl sie dort nichts verloren haben. Wir warnen auch mit allen erdenklichen Mitteln, wie zum Beispiel einem eigenen YouTube-Video, vor den Gefahren beim Absteigen“, ärgert sich Mondsee-Touristiker Ebner über die Todesserie auf der Drachenwand.

Der Drachenwand-Klettersteig wurde 2009 eröffnet, wird mittlerweile von 15.000 Sportlern pro Jahr besucht - zum Leidwesen der Bergretter, die oftmals ausrücken müssen.

60 Meter abgestürzt
Radka Z. (25) aus Budweis war, wie berichtet, am Mittwoch 60 Meter abgestürzt. ÖAV-Mondsee-Vorstand Richard Niederreiter war Zeuge: „Wir haben alles mehrfach gesichert, aber die Leute unterschätzen die Gefahr.“ Die junge Tschechin trug übrigens glatte, profillose Turnschuhe. Es war ihr erster Klettersteig.

Christoph Gantner
Christoph Gantner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 29. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)