12.08.2020 22:14 |

Drei Festnahmen

Mutmaßliche Opfer von R. Kelly eingeschüchtert

In den USA sind drei Männer festgenommen worden, weil sie mutmaßliche Missbrauchsopfer des Sängers R. Kelly bedroht haben sollen. Die zwischen 31 und 45 Jahre alten Verdächtigen sollen etwa ein Auto angezündet und die Mutter von einer der Zeuginnen telefonisch bedroht haben. Außerdem sollen sie Bestechungsversuche unternommen haben, um auf spätere Aussagen der Frauen zu drängen.

„Die heute angeklagten Männer haben mutmaßlich gezeigt, dass es für sie keine Grenzen gibt, um Kelly vor den Konsequenzen der ihm zur Last gelegten Taten zu schützen - selbst wenn das hieße, dass seine Anklägerinnen erneut zu Opfern werden“, erklärte einer der Ermittler am Mittwoch in New York.

Musiker seit einem Jahr in Haft
Der frühere Musik-Superstar R. Kelly (Hit „I Believe I Can Fly“) sitzt seit vergangenem Sommer in Chicago in Haft. Dort sowie in New York und Minnesota liegen lange Anklageschriften gegen ihn vor - unter anderem wegen sexuellen Missbrauchs Minderjähriger.

Anträge auf Haftentlassung abgelehnt
Der 53-jährige Musiker beteuert seine Unschuld und hat bereits mehrfach auf nicht schuldig plädiert. Die Prozesse sind wegen der Coronavirus-Krise zunächst auf den Herbst verschoben worden. Mehrere Anträge auf vorzeitige Haftentlassung wurden abgelehnt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Oktober 2021
Wetter Symbol