„Jeder kämpft damit“

Kein „Bleibt-zu-Hause-Alarm“ mehr bei Rapid

Rapid verwendet neueste PCR-Tests, die jetzt auch alle wieder negativ waren. Indes ist jetzt Dejan Ljubicic in Hütteldorf als Kapitän ein Thema - aber seine Zukunft scheint offen. Das Leben in der Fußballer-Blase ist auch für ihn kein Problem.

Samstagfrüh gab es keinen „Bleibt-zu- Hause-Alarm“ auf die Handys der Rapid-Spieler. Das Training fand wie geplant statt. Die Corona-Tests vom Freitag waren alle negativ. Natürlich eine Erleichterung ...

„Wir müssen mit dem Virus leben, jeder kämpft damit“, nahm aber auch Dejan Ljubicic den überstürzten Abbruch des Camps in Bad Tatzmannsdorf gefasst. „Wir wissen ja, dass die beiden Spieler keine Symptome haben, daher macht man sich auch nicht mehr Sorgen als jeder andere Mensch auch.“

Die volle Konzentration von Ljubicic gilt ohnehin dem Geschehen auf dem grünen Rasen. „Das ist das, was ich steuern, kontrollieren kann“, kämpft der 22-Jährige jetzt auch nicht mit der Quarantäne in der Fußballer-Blase. „Trainingsplatz und Wohnung, woanders dürfen wir uns nicht aufhalten“, erzählt Ljubicic.

Der so wenigstens nicht abgelenkt wird - da gäbe es viel: Beim 4:1 im Test gegen Draßburg trug er vor der Pause die Kapitänsbinde. „Eine Ehre, etwas Besonderes. Aber nichts, worüber ich mir jetzt Gedanken mache.“ Die Kapitänsfrage lässt Kühbauer ja noch offen.

Einige Interessenten
Offen scheint auch seine Zukunft, trotz Vertrag bis 2021. Im Winter platzte sein Wechsel in die USA dubios. Von der angeblichen Knieverletzung war dann nichts zu merken. Ljubicic war nach der Corona-Pause überragend. Im Mittelfeld und als Abwehrchef. „Es gibt einige Interessenten“, gibt er ehrlich zu. „Aber darum kümmert sich mein Berater. Ich denke nur an Rapid, schätze alles an dem Klub. Ich will nur die Form erreichen, die ich im Liga-Finish hatte. Dafür arbeite ich hart.“ Wenn Corona ihn lässt ...

Rainer Bortenschlager, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 27. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.