Aufregung in Linz

Bettler kassieren am WC im Volksgarten die Gebühr

Not macht scheinbar erfinderisch! Nachdem seit einigen Wochen die öffentliche Toilette im Volksgarten nicht mehr kostenfrei zu benützen ist, haben einige der dort angesiedelten Bettler-Gruppierungen ein neues Geschäftsmodell für sich entdeckt: Wenn niemand seitens der Stadt vor Ort ist, kassieren einfach sie die 50 Cent.

Ein Schelm, wer Böses denkt. Ausgerechnet gestern ließ die Stadt verkünden: Der Ordnungsdienst registriert heuer einen starken Rückgang der illegalen Bettelei – nur elf Fälle im Juli.“

Trick zum Geldverdienen
Kein Wunder, haben die im Volksgarten angesiedelten Bettler-Gruppierungen scheinbar eine neue Art des Geldverdienens für sich entdeckt. Denn während zwischen 11 und 16 Uhr bei der öffentlichen Toiletten-Anlage dort niemand seitens des städtischen Putztrupps vor Ort ist, kam es in den letzten Tagen immer mal vor, dass Bettler sich ungeniert vor dem WC platzierten und die 50 Cent, die eigentlich zu dieser Zeit für die Notdurftverrichtung gar nicht fällig wären, zu kassieren.

Freiheitliche aufgeregt
Ein Umstand, der die Freiheitlichen auf die Palme bringt und sie fordern lässt: „Die Gebühr muss sofort wieder abgeschafft werden.“ Doch daran denkt man im Büro der zuständigen SP-Stadträtin Regina Fechter keineswegs. Sprecher Peter Binder: „Die Gebühr wurde eingeführt, weil wir oft viermal täglich jemanden hinschicken mussten, um die Toilette zu reinigen. Nun ist zwischen 7.30 und 11 Uhr, sowie von 16 bis 19 Uhr jemand vor Ort, der für die nötige Sauberkeit sorgt. Für alle, die weiterhin nichts bezahlen wollen oder können, wurde zusätzlich eine mobile Toilette aufgestellt.“ Aufgrund der Vorfälle wolle man in den nächsten Wochen evaluieren, ob die Toilette künftig durchgehend besetzt wird.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.