Star-Movie-Betreiber:

„Unser Lebenswerk steht auf dem Spiel“

Zwischen Besuchergruppen bleibt ein Sitzplatz frei, alle 15 Minuten wird die Luft im Saal vollständig gegen Frischluft ausgetauscht - wenn morgen, Mittwoch, die Star-Movie-Kinos nach fast fünf Monaten Pause wieder eröffnen, wird manches anders sein. „Die Vorfreude ist groß“, sagt Geschäftsführer Hans-Peter Obermayr.

„Krone“:Herr Obermayr, fast fünf Monate waren Ihre sieben Star-Movie-Kinos zu. Wie sehr nagt das an Ihnen?
Hans-Peter Obermayr: Es gab wenig Zeit zum Jammern. Am Anfang des Lockdowns ging’s für meinen Bruder und mich darum, soziale gute Lösungen für unsere rund 120 Mitarbeiter zu finden. Für alle, für die wir Kurzarbeit beantragen konnten, taten wir es. Darüber hinaus ging es darum, Kosten zu senken. Mental fordernd war die lange Phase der Ungewissheit. Das ließ manche Nacht kurz werden. Schließlich steht unser Lebenswerk auf dem Spiel.

„Krone“:Sie hätten seit Ende Mai wieder öffnen können, legen nun aber erst morgen los. Warum wurde zugewartet?
Obermayr: Jene Kollegen, die Ende Mai öffneten, bezahlten dies mit sehr hohen Verlusten. Unser Geschäft lebt von wöchentlich neuen Filmen. Um die Firma nicht zu gefährden, blieben wir im künstlichen Tiefschlaf. Das hat auch viel Geld gekostet, aber weniger, als offen zu haben und es tut sich nichts.

„Krone“:Was hat Sie die lange Schließung gekostet?
Obermayr: Unser verstorbener Vater hat uns so erzogen, immer konservative Annahmen zu treffen, Liquidität zu haben und bescheiden zu leben. Die Schließung hat uns einen niedrigen siebenstelligen Betrag gekostet. Für einige Standorte beantragten wir einen Überbrückungskredit mit 80% Staatshaftung. Funktioniert unser Geschäft nun wieder halbwegs, überleben wir es.

„Krone“:Was sagen Sie denen, die bei einem Kinobesuch derzeit noch zögern?
Obermayr: Es geht nichts über die Magie des Kinos. Außerdem sind Menschen bei einem Kinobesuch im Vergleich zum Umfeld eines Büroarbeitsplatzes nur einem Bruchteil möglicher Aerosolmengen ausgesetzt. Kino ist also viel sicherer als manche andere Aktivität. Rund 80% unserer Gäste kaufen die Tickets auch schon online, da fällt ein Besuch an der Kasse weg.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 19. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.