Operette „Wiener Blut“

Freudiges Promi-Wiedersehen - ohne Bussi-Bussi!

Mit einem stimmigen Operettenabend verwandelte Intendant Christian Buchmann das romantische Schloss Kittsee in eine märchenhafte Bühne für Johann Strauß‘ Operette „Wiener Blut“. Grund genug für unsere heimischen Promis, der Corona-Pause ein Ende zu setzen und sich wieder unters Volk zu mischen. Nur aufs beliebte Bussi-Bussi wurde - wie auch in der Inszenierung - verzichtet.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen