Primera Division

„Rekord-Fresser“ Messi neuer Liga-Vorlagenkönig

Mit 33 Jahren hat Weltfußballer Lionel Messi wieder Rekorde aufgestellt: Beim 5:0-Sieg des FC Barcelona am Sonntag im letzten Liga-Spiel bei Deportivo Alaves erzielte der Argentinier mit seiner 21. Tor-Vorlage einen neuen Assist-Rekord für eine Saison. Das gelang ihm im Estadio de Mendizorroza in Vitoria in der 24. Minute, als er den Pass zum Führungstor der Gäste durch Ansu Fati spielte. Die bisherige Bestmarke von 20 Assists hatte Messis früherer Klubkollege Xavi 2008/2009 aufgestellt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Messi ist ein Rekord-Fresser“, schrieb die katalanische Fachzeitung „Sport“ in der Onlineausgabe. Mit seiner Rekord-Vorlage ermöglichte Messi im letzten Saison-Ligaspiel der Blaugrana den siebenten Treffer des erst 17-jährigen Fati. Messi selbst traf in der 33. Minute zum 2:0 und erzielte auch das Tor zum 5:0-Endstand (75.). Für die restlichen Tore zeichneten der Uruguayer Luis Suarez (43.) und der Portugiese Nelson Semedo (56.) verantwortlich.

Mit seinem Doppelpack erhöhte Messi sein Tor-Konto auf 25 - womit er zum vierten Mal in Serie und zum siebenten Mal insgesamt den „Trofeo Pichichi“ für den Torschützen-König der Liga gewann. Auch das ist ein neuer Rekord - bisher lag Messi gleichauf mit Telmo Zarra, der in den 1940er- und 1950er-Jahren mit Bilbao sechs Mal bester Liga-Torjäger Spaniens wurde.

Später am Abend fielen dann noch die letzten Entscheidungen in der Primera Division. Platz drei sicherte sich Atletico Madrid durch ein 1:1 gegen Real Sociedad. Das Quartett für die direkte Teilnahme an der Champions League stand schon zuvor fest: Real Madrid beendete die Saison nach dem 2:2 bei Leganes mit 87 Punkten vor dem FC Barcelona (82), Atletico und dem FC Sevilla (beide 70). In der Europa League spielen 2020/21 der Tabellenfünfte FC Villarreal (60 Punkte nach 4:0 gegen SD Eibar) und Real Sociedad (56). Zumindest die EL-Qualifikation schaffte als Siebenter der FC Granada (56/4:0 gegen Athletic Bilbao).

Celta Vigo, Team des ehemaligen Salzburg-Trainers Oscar Garcia, reichte ein 0:0 bei Fixabsteiger Espanyol Barcelona, um knapp den Klassenerhalt zu fixieren. Das Nachsehen hatte Leganes, das neben Espanyol und Real Mallorca den Gang in die zweite Liga antreten muss.

Die Ergebnisse der 38. Runde:
Sonntag
Alaves - FC Barcelona 0:5 (0:3)
Villarreal - Eibar 4:0 (0:0)
Real Valladolid - Betis Sevilla 2:0 (1:0)
Atletico Madrid - Real Sociedad 1:1 (1:0)
Espanyol Barcelona - Celta de Vigo 0:0
Granada - Athletic Bilbao 4:0 (1:0)
Leganes - Real Madrid 2:2 (1:1)
Levante - Getafe 1:0 (0:0)
CA Osasuna - Real Mallorca 2:2 (1:1)
FC Sevilla - Valencia 1:0 (0:0)

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 25. September 2022
Wetter Symbol