200 Tests als Folge

Private Schulabschlussfeier wurde zur Virus-Falle

Eine private Feier zum Schulschluss in Neukirchen an der Vöckla in Oberösterreich hat einen neuen Cluster ausgelöst. Trotzdem scheint die Corona-Kurve in dem Bundesland derzeit stabil zu sein. Ab sofort wird Maskenmuffeln in den Linzer Öffis der Kampf angesagt und es wird gestraft.

Die Zeugnisse wurden mit Abstand verteilt, aber dann ging’s bei der NMS Neukirchen an der Vöckla bei einer privaten Schulabschlussparty etwas furchtloser weiter. Jetzt ist Schluss mit lustig, denn zumindest einer der Festgäste war Covid-19-positiv und hat zumindest neun weitere Infektionen ausgelöst. Die Viren-Party hat schon 200 Corona-Tests zur Folge!

Lage stabil
Trotz solcher Ausreißer ist die Lage in Oberösterreich stabil: Am Sonntag, 17 Uhr, waren 509 aktuelle Corona-Fälle bekannt, am Vortag zur selben Zeit waren es 515. „Die Zahl jener, die sich anstecken, und jener, die genesen, hält sich etwa die Waage“, heißt es vom Krisenstab. Das bedeutet, die anfangs steile Kurve ist aktuell eine Gerade.

Positive Testungen kommen auch aus dem Hort in Ried/Innkreis und der Flüchtlingsunterkunft in Bad Kreuzen. Hier wurden alle 131 Bewohner getestet, ein neu in die Unterkunft eingezogenes Kind war an Covid-19 erkrankt. Dazu gibt’s ein Dutzend Infizierte in zehn Alters- und Pflegeheimen in Oberösterreich.

Maskenmuffel zahlen in Linz und bei den ÖBB
Ab sofort wird bei den Öffis der Linz-Linien und in Zügen der ÖBB gestraft, wenn Maskenmuffel uneinsichtig bleiben. 50 Euro werden in Linz fällig, in Zügen ist es zehn Euro billiger.

Beim Verkehrsverbund OÖ ist derzeit ein Strafsystem kein Thema. „Die Leute sind diszipliniert, aber es wurden schon Gäste, die sich nicht an die Maskenpflicht halten wollten, aus den Fahrzeugen entfernt“, sagt Sprecher Klaus Wimmer.

Markus Schütz
Markus Schütz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 19. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.