19.07.2020 12:44 |

Gebäude geschlossen

Wien: Corona-Alarm in serbisch-orthodoxer Kirche

Corona-Alarm in der serbisch-orthodoxen Kirche in Wien: Mehr als die Hälfte des Kirchenpersonals wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Mitglieder der Gemeinde, die in den vergangenen Tagen eine Messe besucht haben, sollen sich dringend bei der Hotline 1450 melden.

Betroffen sind gleich zwei Kirchenstandorte in Wien. Einerseits handelt es sich um die „Kathedrale zum Heiligen Sava“ im Bezirk Landstraße, zum anderen um die „Kirche zur Geburt der Allerheiligsten Gottesgebärerin“ im Bezirk Ottakring. Beide Standorte wurden geschlossen. Bisher wurden sieben Personen positiv getestet. Es handelt sich um vier Priester und deren Familienangehörige.

Jene Gläubige, die in den letzten Wochen eine Messe besucht haben, werden nun gebeten, sich bei der Hotline 1450 zu melden. „Lasst uns zu Gott beten, dass diese Krise so schnell wie möglich vorbei ist“, heißt es vonseiten der Kirche.

Die Behörden waren am Sonntag dabei, systematische Testungen bei den Kontaktpersonen durchzuführen - dazu zählen Kirchenmitarbeiter und Teilnehmer einer Messfeier. Bekannt ist aber, dass die Mitarbeiter der beiden Standorte untereinander Kontakt hatten.

Erst am Samstag war bekannt geworden, dass mindestens ein Pfarrer des Stift Heiligenkreuz in Niederösterreich mit dem Coronavirus infiziert ist. Der Mann hatte noch eine Messe in Trumau gehalten, an der 30 Personen teilgenommen hatten. Alle Messebesucher wurden getestet, die Ergebnisse stehen noch aus.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 01. Oktober 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter