17.07.2020 07:04 |

Clips laufen im TV

Hollywoodstars rufen zum Tragen von Masken auf

Mit einer TV-Kampagne versuchen jetzt Hollywoodstars, die US-Bürger in Corona-Zeiten zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes zu bewegen. „Wenn Sie eine Maske tragen, haben Sie meinen Respekt“, sagt beispielsweise Schauspieler Morgan Freeman in den von Oscar-Preisträgerin Kathryn Bigelow gedrehten halb minütigen TV-Spots.

Auch Robert de Niro, Jamie Foxx, Ellen Pompeo und Rosie Perez beteiligen sich an der von New Yorks Gouverneur Andrew Cuomo ins Leben gerufenen Kampagne „Mask up America“.

Schon mehr als 138.000 Covid-Tote
Die USA sind das weltweit am stärksten von der Covid-19-Pandemie betroffene Land. Mehr als 3,5 Millionen Menschen haben sich mit dem neuartigen Virus infiziert, mehr als 138.000 Menschen starben. US-Präsident Donald Trump hat die Gefahr durch das Coronavirus lange kleingeredet und verzichtet weitestgehend auf das Tragen einer Maske.

Neuer Rekordwert bei Neuinfektionen
Am Donnerstag hat die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus in den USA hat einen Rekordwert erreicht: Daten der Nachrichtenagentur Reuters zufolge wurden innerhalb von 24 Stunden 75.255 neue Ansteckungsfälle registriert.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.