Frau starb nach OP

Kinderwunschklinik: Arzt gibt schweren Fehler zu

Nach dem Todesdrama in einer Kinderwunsch-Klinik in Baden in Niederösterreich hat der 60-jährige Anästhesist gestanden, die bereits angestochene Injektionsflasche des Narkosemittels im Privatkühlschrank gelagert zu haben. Ein dadurch entstandender Keim führte bei einer Patientin schließlich zum Tod.

Die Ursache für den tragischen Tod einer Frau, die sich Anfang Juni für einen Routineeingriff in das Wunschbaby-Institut Baden begab, scheint nun geklärt zu sein: Das eingesetzte Narkosemittel Propofol wurde vor dem Eingriff unsachgemäß gelagert. Statt unter sterilen Bedingungen wurde die Arznei im privaten Kühlschrank des Anästhesisten aufbewahrt, wie der Mediziner bei seiner Einvernahme gestand.

Zwei Frauen überlebten knapp
Das bereits angestochene Injektionsfläschchen dürfte unter diesen Bedingungen der Nährboden für Keime geworden sein, schreibt der „Kurier“. Mia P. (32) verstarb, wie berichtet, aufgrund eines Keimes. Zwei weitere Frauen haben den Eingriff knapp überlebt.

Der beteiligte Anästhesist bedauere das Ableben der Patientin zutiefst, so Rechtsanwalt Gerhard Huber über seinen Mandanten. Die Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt ermittelt in der Causa wegen grob fahrlässiger Tötung sowie grob fahrlässiger schwerer Körperverletzung.

Kronen Zeitung, krone.at

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. September 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
14° / 20°
einzelne Regenschauer
13° / 19°
leichter Regen
16° / 24°
leichter Regen
13° / 25°
einzelne Regenschauer
8° / 20°
leichter Regen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.