03.07.2020 12:02 |

400 Meter abgetrieben

Polizisten retten hilflosen Hund aus Donau

Gerade zur richtigen Zeit am richtigen Ort waren Beamte der Wasserpolizei am Donnerstag in Wien: Die Polizisten entdeckten einen in der Donau treibenden Hund. Mit vereinten Kräften konnte der verzweifelte „Gidosch“ gerade noch rechtzeitig aus dem Wasser gezogen werden.

Gegen 14.30 Uhr drehten die Beamten gerade mit dem Polizeiboot „Wien“ eine Runde, als Chefinspektor Erich Kraus plötzlich den Mischling im Wasser treiben sah. Das Tier war offensichtlich von der Strömung hinausgezogen worden, der Rüde tauchte immer wieder unter und drohte zu ertrinken.

Sofort fuhren die Polizisten so nah wie möglich an den Hund heran und versuchten ihn am Halsband zu packen. Nach mehreren Versuchen gelang es dem Bezirksinspektor Sacha J. und Inspektor Mateusz P., das Tier zu fassen und ins Boot zu ziehen.

Jetzt für unseren Tierecke-Newsletter anmelden:

Der sichtlich verängstige Hund, der zuvor rund 400 Meter im Fluss getrieben war, wurde beruhigt und in die Polizeiinspektion am Handelskai gebracht. Von dort konnte der bereits sehr besorgte Besitzer verständigt werden. Er holte „Gidosch“ sofort ab - beide konnten sich mittlerweile von dem Schrecken erholen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 04. August 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.