20.06.2020 10:43 |

Sagte sich glücklich

Zanardi-Drama: Unfall bei 50 km/h, Helm flog weg

Italien versucht zu verstehen, was beim schrecklichen Unfall von Ex-Formel-1-Star und Nationalheld Alex Zanardi passiert war. Ein Zeuge erzählt: „Ich war hinter ihm, dann hörte ich einen Knall und das schreckliche Kreischen eines Gegenstandes, der mitgeschleift wird. Alex verlor die Kontrolle über seinen Wagen und stürzte.“

Ganz Italien und auch weite Teile der ganzen Welt sind in Gedanken in Siena, in dem Spital, wo Paralympics-Champion und Iron Man Alex Zanardi (50) behandelt wird. Vor Ort sind natürlich seine Ehefrau Daniela, sein Sohn Niccolo und einige Freunde, die den Mann, der immer wieder vom Boden aufstehen konnte, sein ganzes Leben lang begleiteten. Zanardi ist zum Symbol von Optimismus, Mut und Wille geworden, nicht nur in Italien.

Wie 2001, wurde er wieder Opfer einen Unfalls. Damals verlor er beide Beine. diesmal war es kurz nach 17 Uhr, als er in der Gegend von Pienza mit seinem Handbike trainierte, da wollte er mit einer Geschwindigkeit von etwa 50 km/h in eine Kurve reinfahren. Und da soll er die Kontrolle über sein Handbike verloren haben. Er rutschte weg, überschlug sich zweimal und wurde von einem Lkw erfasst, der aus der anderen Richtung kam.

Er hat seinen Helm verloren - erklärte Mario Valentini, technischer Direktor der Paracycling-Nationalmannschaft, der den Lieblingssportler der Italiener in einem Auto verfolgte. Auch Unternehmer Paolo Bianchini war hinter ihm: „Eine Minute vorher sagte er mir noch: Er sei der glücklichste Mensch auf der Welt, weil er in so einer schönen Gegend Sport machen kann. Dann hörte ich einen Knall und das schreckliche Kreischen eines Gegenstandes, der mitgeschleift wird. Er atmete noch. Seine Frau rannte sofort zu ihm… sagte Bianchini gegenüber “Corriere della Sera".

Jetzt wartet ganz Italien, darauf, wie die Ärzte die Situation beurteilen. Zanardi liegt im kritischen Zustand auf der Intensivstation.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Oktober 2021
Wetter Symbol