Suizid angekündigt

Obduktion ergab: Vier Polizei-Kugeln brachten Tod

Vier Treffer aus der Polizei-Pistole, einer davon tödlich - das ergab die Obduktion eines 50-Jährigen nach einer Schießerei in Altmünster (OÖ). Der Lebensmüde hatte, wie berichtet, nach einer Verfolgung drei Kugeln in die Windschutzscheibe des Polizei-Busses gejagt. Zuerst hatte ein Polizist einen Reifen zerschossen.

Weiter gibt es - nicht nur in Polizeikreisen - heftige Diskussionen, ob und was in der Nacht auf Sonntag in Altmünster schiefgelaufen ist. Der Angestellte Günter K. (50) hatte seinen Selbstmord Frau, Nachbarn und Priester angekündigt, war dann mit zwei Faustfeuerwaffen losgefahren. Eine Polizistin und ein Diensthundeführer entdeckten den zur Fahndung ausgeschriebenen Wagen, überholten und stoppten ihn, so der bisherige Ermittlungsstand.

Günter K. gab plötzlich Gas und raste davon
Als die Beamten ausstiegen, um den Lenker zu kontrollieren, gab dieser Gas. Der Hundeführer jagte dem Flüchtenden gezielt eine Kugel in einen Hinterreifen, doch Günter K. fuhr weiter. Die Polizisten verfolgten ihn nunmehr mit Blaulicht, überholten den Lebensmüden erneut, doch dieser konnte bei einer Bushaltestelle seitlich ausweichen. Nach diesem zweiten missglückten Anhalteversuch ging die Jagd weiter.

Zitat Icon

Es war ein Riesenglück, dass nicht Polizisten sterben mussten, weil ein anderer sterben wollte.

Landespolizeidirektor Andreas Pilsl

Ermittlungen wegen grob fahrlässiger Tötung
Bis Günter K. beim Sportplatz eine Vollbremsung hinlegte, heraussprang und sechsmal abdrückte. Drei Schüsse gingen in die Windschutzscheibe, die Polizistin am Lenkrad hatte einen Schutzengel – eine Kugel riss ihr nur die Armbanduhr vom Handgelenk. Dann drückte der Hundeführer ab: vier Treffer, einer davon tödlich. „Das ist aber nur das vorläufige, mündlich mitgeteilte Obduktionsergebnis“, sagt Silke Enzlmüller von der Staatsanwaltschaft Wels. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der grob fahrlässigen Tötung laufen jedenfalls weiter.

Christoph Gantner
Christoph Gantner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.