Schon mehrere Fälle

Braunau: Tierquäler pfählte Ente mit Holzstock

Es wird immer gruseliger! In Braunau am Inn treibt ein Vogelhasser sein Unwesen. Seit 19. Mai wurden insgesamt neun teils verstümmelte Tiere gefunden, zuletzt eine mit einem Holzstock gepfählte Ente. Der Tierhasser hat auch zwei Baby-Schwäne am Gewissen, denen er aus purer Lust am Töten die Hälse abgedreht hatte.

Bei der Braunauer Polizei klingeln die Alarmglocken: Im Zeitraum vom 19. Mai bis 6. Juni verstümmelte der unbekannte Täter im Stadtteil Laab sechs Tauben, indem er ihnen die Flügel stutzte. Einer Taube schnitt der sadistische Peiniger einen Flügel und ein Bein zur Gänze ab. Drei der Vögel wurden bereits verendet gefunden, die anderen wurden einer Pflegestelle übergeben.

Hals abgedreht
Im selben Zeitraum fanden Spaziergänger auch im Braunauer Au-Gebiet bei der Enknach zwei Baby-Schwäne mit abgedrehten Hälsen. Die bisher letzte Schandtat: Am Samstag wurde am Haselbacher Gehweg eine bereits verendete Ente entdeckt. Der Wasservogel war mit einem Holzstock gepfählt worden.

Zeugensuche
Zeugen sollen sich bei der Polizeiinspektion Braunau melden:  059133/4200. Tierquäler versuchen oft, mit ihren kranken Taten Frust abzubauen. Wenn Kinder und Jugendliche Tiere quälen, werden sie oft als Erwachsene zu Sadisten.

Christoph Gantner
Christoph Gantner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)