226 Strafen in Wels

Nächster Schlag gegen unbelehrbare Auto-Aufmotzer

Es war angekündigt, und zwar mehrmals - aber einige unbelehrbare Auto-Tuner konnten oder wollten es nicht glauben, dass die Polizei wieder gezielt auf Jagd nach Lärm- und Temposündern geht. Dieses Mal ging‘s in Wels in Oberösterreich zur Sache und schon wieder blieben zig Unbelehrbare hängen.

In der Nacht auf Pfingstsonntag wurden neuerlich Schwerpunktkontrollen hinsichtlich unerlaubter Straßenrennen, Lärmerregung und Umbauten von Fahrzeugen, dieses Mal in der Stadt Wels, durchgeführt. Es waren Polizisten des Stadtpolizeikommandos Wels, der Landesverkehrsabteilung und der Bereitschaftseinheit OÖ sowie Beamte des Polizeikommissariates Wels und Sachverständige der Landesregierung im Einsatz. Als Hotspots ergaben sich eine Tankstelle auf der Osttangente und der Parkplatz eines Einkaufzentrums in der Salzburger Straße.

46 Anzeigen
Insgesamt wurden 46 Anzeigen nach dem Verkehrsrecht, davon vier wegen Alkoholsierung, erstattet. Es erfolgten eine Führerschein- und eine Kennzeichenabnahme. 33 Organstrafverfügungen wurden eingehoben, zwei nach dem Covid-19-Maßnahmengesetz.

Tempo 145 in 60er-Zone
Drei Radarfahrzeuge waren im Einsatz. Von den 167 festgestellten Geschwindigkeitsüberschreitungen werden 147 zur Anzeige gebracht. Rekordhalter war ein 22-jähriger Welser, der in einer 60-km/h-Beschränkung 145 km/h fuhr.

3600 Euro vor Ort kassiert
Von den Mitarbeitern des Polizeikommissariates Wels wurde an Ort und Stelle ein Betrag von insgesamt 3600 Euro an Strafgeldern eingehoben. Neun Vorführungen der Fahrzeuge zu den Sachverständigen der Landesregierung wurden veranlasst, sieben Fahrzeugbesitzer erhielten eine Vorladung zum Amt der Landesregierung.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 12. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.