Keine Klassenteilung

In 60 Kleinstschulen läuft „Normalbetrieb“

Die Kleinstschulen in OÖ haben in der Corona-Krise die Nase vorne. An 60 Standorten gibt’s wegen geringer Schülerzahl keine Klassenteilungen, der Alltag läuft in „Normalbetrieb“.

In Pflichtschulen, die Klassen teilen müssen, weil die Schüler-Höchstzahl von 18 überschritten oder die Klassengröße für den Mindestabstand unterschritten ist, entschieden sich zwei Drittel fürs Reißverschluss- und der Rest fürs Blocksystem. Dabei gab es von Bildungslandesrätin Christine Haberlander (VP) und Bildungsdirektion OÖ die Vorgabe, auf Geschwisterkinder zu achten.

Kritik
Hier kritisiert die SPÖ, dass Mehrkindfamilien Probleme hätten, weil jedes Kind an anderen Tagen Schule habe. Besser wäre, das Blocksystem von den Bundesschulen auch in VS und NMS zu übernehmen.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 12. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.