Ab 70km/h zu schnell

Rasern soll bald das Auto abgenommen werden

2000 PS-Freaks spielten vergangenes Wochenende mit der Polizei rund um Linz ein Katz- und Mausspiel. 125 Anzeigen wurden ausgestellt. Jetzt wollen die Entscheidungsträger strenger gegen skrupellose Raser durchgreifen. Durch eine Anpassung der Gesetze soll unter anderem bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 70 km/h das Auto abgenommen werden.

Jetzt soll endlich mit illegalen Straßenrennen und rücksichtslosen Rasereien „aufgeräumt“ werden. Politik und Polizei wollen hart durchgreifen, darauf einigten sich die Entscheidungsträger bei einem runden Tisch. „Um die Entwicklungen der illegalen Straßenrennen nachhaltig eindämmen zu können, bedarf es gesetzlicher Anpassungen“, fordert Infrastrukturlandesrat Günther Steinkellner.

Strafbestand für Drogenlenker erhöhen
Damit gemeint: Bei einer Geschwindigkeitsübertretung von 70 km/h soll dem Rowdy das Auto abgenommen werden, auch wenn es auf jemand anderen zugelassen ist. Wer illegale Straßenrennen veranstaltet oder daran teilnimmt, soll abgestraft werden, der bestehende Strafbestand für Drogenlenker erhöht werden. Außerdem soll eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 70 km/ eine Vormerkung im Führerscheinregister nach sich ziehen.

Zitat Icon

Nur mit Schwerpunktkontrollen werden wir dieses Problem aber nicht in den Griff bekommen.

Klaus Scherleitner, Chef der Landesverkehrsabteilung

Schwerpunktkontrollen alleine reichen nicht
Auch seitens der Verkehrspolizei zeigt man sich gerüstet. „Die Tuning-Szene an sich ist ja nichts Schlimmes. Es gibt genug Autoliebhaber, die in legalem Rahmen an ihren Autos herumschrauben. Wir müssen die schwarzen Schafe aus dem Verkehr ziehen“, so Scherleitner, der auch am runden Tisch mitdiskutierte. In den nächsten Tagen und Wochen ist daher mit vermehrten Radar- und Zivilstreifen, aber auch uniformierten Polizisten zu rechnen.

Philipp Zimmermann
Philipp Zimmermann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 18. April 2021
Wetter Symbol