„Will Mama sehen“

Zehn Wochen kein Heimatbesuch für Beeinträchtigten

Eine belastende Zeit für alle Angehörigen: Seit zehn Wochen gibt es für Beeinträchtigte keinen Heimatbesuch. Alle Hoffnungen auf Lockerungen wurden bisher enttäuscht. Mutter muss ihren Sohn bei Telefonaten immer wieder vertrösten.

„Mein Sohn versteht nicht, dass er nicht nach Hause fahren kann. Wir können zwar telefonieren, aber er sagt immer wieder, er möchte nach Hause zu Mutti fahren. Er ist zwar schon erwachsen, aber im Wesen wie ein Kleinkind“, erklärt Elfriede Egginger-Herrnhof die schwierige Situation für ihren beeinträchtigten 45-jährigen Sohn Patrick, der in einer WG des Diakoniewerks in Oberneukirchen wohnt, aber die Wochenenden oft bei seiner Mutter verbringt.

Für Personal eine Herausforderung
Sie hätte ihn zwar auch jetzt nach Hause holen dürfen, er hätte aber beim Zurückbringen einen negativen Corona-Test vorweisen müssen, um wieder aufgenommen zu werden: „So einem unnötigen Stress wollte ich ihn nicht aussetzen“, so Egginger-Herrnhof. Die sich für die tolle Betreuung ihres Sohns im Diakoniewerk bedankt, die derzeitige Situation sei für das Personal eine Herausforderung. Ihre Anfragen bei Bund und Land hätten bisher keine Klarheit gebracht.

Zitat Icon

Ich verstehe nicht, welchen Unterschied es macht, ob ein Therapeut oder die eigene Mutter Kontakt mit ihm hat.

Elfriede Egginger-Herrnhof

Nächste Lockerungen bereits in Vorbereitung
Obwohl kürzlich einige Lockerungen im Sozialbereich in Kraft getreten sind, gelten laut Land Oberösterreich in derartigen Einrichtungen die Maßnahmen weiter, „um den Schutz der Mitarbeiter und Bewohner zu gewährleisten“. Allerdings seien auch in diesem Bereich Lockerungen bereits in Vorbereitung.

Jasmin Gaderer
Jasmin Gaderer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.