Kritik an Sperrstunde

Wirtshausöffnung lässt auch Taxibranche hoffen

Seit der Öffnung der Geschäfte spüren wir einen leichten Anstieg„, so Renate Racker, Taxiunternehmerin in Linz. Hoffnung, dass es nach radikalem Umsatzeinbruch steil bergauf geht, hat sie mit der Öffnung der Wirte aber nicht, denn um 23 Uhr wird zugesperrt: “Die Nachtschwärmer werden fehlen„, prognostiziert sie. Das Hauptgeschäft der “Stadttaxler" wird ansonsten in der Nacht gemacht.

Gunter Mayrhofer, Taxiunternehmer in Steyr und Sprecher der Branche, bilanziert: „Zwei Drittel aller Stadttaxis liegen brach, es gibt leider noch keine Andeutung, wann Bars und Nachtlokale öffnen“, sagt er. Er selbst ist auf Fahrten für Schüler, Kindergartenkinder, Behinderte spezialisiert: „Die Schulbusse gehen erst am Montag wieder los“, sagt er. Anmeldungen dafür trudeln schon ein.

Denkt man nun in der Branche an Preiserhöhungen? „Nein, das wäre der falsche Weg, wir werden verstärkt in die Werbung gehen und mit einer Taxi-App beginnen“, betont Mayrhofer.

Elisabeth Rathenböck, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 16. April 2021
Wetter Symbol