Greiner-Vorstandschef:

„Wenig Sicht wie nie, aber wir werden durchkommen“

Mitten in der Krise wurde zuletzt mit der Komplettübernahme von Schaumstoffhersteller Eurofoam die größte Akquisition der Greiner-Geschichte vollzogen. Wie es den Kremsmünsterern derzeit geht, verrät Vorstandschef Axel Kühner.

Krone:Herr Kühner, Greiner erlebt ein Wechselbad. Auf der einen Seite sind Bereiche wie die Verpackungssparte sehr gut ausgelastet, auf der anderen Seite leiden jene Teile, die viel für die Auto- und Flugzeug-Industrie arbeiten, enorm.
Axel Kühner: Das stimmt. Wir haben in Österreich derzeit 1500 Mitarbeiter in Kurzarbeit, insgesamt sind 4000 Beschäftigte von Arbeitszeitreduktion betroffen. In den letzten Wochen drehte sich bei uns viel darum, Lieferketten sicherzustellen und Hygienemaßnahmen umzusetzen.

Krone:Welche Maßnahmen neben dem Einhalten des Abstands sind allgegenwärtig?
Kühner: Wir führten die Temperaturmessung für jeden Mitarbeite ein. Es gibt eine Maskentragepflicht am Weg zum Arbeitsplatz oder in die Teeküche, aber auch, sobald zwei oder mehr Mitarbeiter im Raum sind.

Krone:Die Autohersteller fahren nun wieder Ihre Werke hoch. Stimmt Sie das optimistisch?
Kühner: Die fangen langsam an. Es wird Monate dauern, bis es wieder läuft und keiner weiß, wie es dann läuft.

Krone:Und in der Luftfahrt?
Kühner: Da ist es noch schlimmer. Diese Industrie wird am spätesten zurückkommen.

Krone:Der Blick in die Zukunft?
Kühner: So wenig Sicht wie jetzt hatten wir noch nie, aber wir werden da durchkommen, haben eine sehr gute und stabile Position. Wir planen weiter an Akquisitionen. Es ist für uns in keiner Weise existenziell.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.