Erlös für Rotes Kreuz

Jeder kann Teil eines neuen Musikvideos werden

Seit einiger Zeit rufen Vöslauer und der Künstler Ferdinand zu der Aktion #stayathometosafetheworld auf. Dabei sind alle eingeladen, kreative Videos zu Ferdinands Song „Stay at home to safe the world“ via soziale Medien zu veröffentlichen. Der Sänger sucht schließlich die Besten aus und baut sie in sein vor einem Green Screen in Heimquarantäne aufgezeichneten Video dazu ein. Alle Einnahmen, die der Song generiert, gehen an das Rote Kreuz.

Ferdinand hat den Song „Stay At Home To Save The World“ in den letzten Tagen, inspiriert von der aktuellen Situation, geschrieben und produziert. Das Video dazu wurde vor einem Green Screen in seiner Heimquarantäne gedreht. Nun geht es darum, durch Crowdsourcing ein Video zum Song zu produzieren.

Mitmachen und - tanzen kann jeder. Auf www.stayathometosavetheworld.com gibt es alles, um kreativ zu werden, um - so Ferdinand - „Zuhause kreativ zu werden, Spaß zu haben und Gutes zu tun“. Die Teilnahme ist über Instagram unter Verwendung des Hashtags #stayathometosavetheworld sowie Tagging von @voeslauermineralwasser und @leftgod möglich.

Unter allen kreativen Inputs, die hochgeladen werden, sucht Ferdinand jene aus, mit denen er das Video zu „Stay At Home To Save The World“ gestalten wird. Als Dankeschön fürs Mitmachen gibt es die Chance auf eines von 300 Karaoke Mikrophonen von Vöslauer. Sämtliche Einnahmen aus dem Song „Stay At Home To Save The World“ werden an das Rote Kreuz gespendet, um dort zu helfen, wo Covid-19 Spuren hinterlassen hat und Hilfe notwendig ist.

Mittlerweile findet sich auch auf allen Vöslauer-Flaschen ein QR-Code. Scannt man diesen, kommt man ebenfalls auf die Plattform. So sollen noch mehr Menschen zum Mitmachen motiviert werden.

Mai 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.