Drogen in Lokal

Anwalt nach Razzia: „Martin Ho wusste nichts“

Wien
02.05.2020 20:17

Sofort in die Offensive gegangen ist am Samstagabend der Anwalt des bekannten und gut in der Politik vernetzten Wiener Szene-Lokalbetreibers Martin Ho. In dessen Lokal Dots im Brunnerhof im 19. Bezirk war am Freitag eine illegale Party von der Polizei gesprengt worden, bei der auch zahlreiche verbotene Substanzen gefunden wurden. Der Lokalbetreiber selbst will von nichts gewusst haben.

Der Koch soll es gewesen sein: Nach einer Razzia im Nobellokal Dots weist der bekannte Betreiber Martin Ho via Anwalt sämtliche Vorwürfe von sich. Wie Rechtsvertreter Nikolaus Rast im krone.tv-Interview (siehe Video) sagte, habe es sich um eine private Feier eines Mitarbeiters gehandelt. Er mutmaßt, dass wohl ein Koch das für Zustelldienste geöffnete Lokal für rund 20 Freunde und Stammgäste aufgesperrt hat. Diese sollen sich dann dort mit Drogen vergnügt haben. „Sie haben aber nicht damit gehandelt“, so Rast im Gespräch mit Moderator Gerhard Koller.

Anwalt Nikolaus Rast im Gespräch mit Gerhard Koller (Bild: krone.tv)
Anwalt Nikolaus Rast im Gespräch mit Gerhard Koller

„Niemand, der in der Öffentlichkeit steht“
„Martin Ho wusste von der Versammlung nichts, er war auch nicht anwesend“, so Rast weiter. „Das Lokal distanziert sich zur Gänze davon und hat nichts damit zu tun.“

Martin Ho (Bild: APA/Robert Jäger)
Martin Ho

Die Razzia habe sich auch nicht gegen das Lokal gerichtet, sondern gegen eine einzelne Person, die immer wieder mit Drogen gehandelt haben soll. Unter den Feiernden sei niemand gewesen, der in der Öffentlichkeit steht. „Die Feier dürfte eine Premiere gewesen sein, so etwas ist dem ganzen Management noch nicht untergekommen. Es wird auch interne Konsequenzen haben.“

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele