30.04.2020 08:00 |

Corona-Budget

Schwarzer Finanzplan: „Wir fahren auf Sicht“

Die von der ÖVP geführte Finanzabteilung gibt sich angesichts des Millionen-Lochs sparsam. Projekte werden nicht gestrichen.

Die Finanzabteilung muss genau prüfen. Wir haben ein Liquiditätsproblem„, reagierte Stadtchef Harald Preuer auf Vorwürfe, er verzögere die Auszahlung von Förderungen. Er garantiert aber: “Wir reden von keinem einzigen Projekt, das heuer gestrichen wird." Stattdessen könnten welche aufgeschoben werden.

Auch ÖVP-Klubobmann Christoph Fuchs will bei der Budgetplanung „auf Sicht fahren“. Bei der Klausur am kommenden Montag werde man sich anschauen, welche Projekte heuer noch realisierbar sind. Jene mit Co-Finanzierung durch Land und Bund bekommen wohl den Vortritt.

Magdalena Mistlberger
Magdalena Mistlberger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. März 2021
Wetter Symbol