Vier Verletzte

Zwei Festnahmen nach Messerangriff in Hanau

Ausland
29.04.2020 09:52

Eine Gruppe von Männern hat am Dienstag in der Innenstadt von Hanau im deutschen Bundesland Hessen vier Passanten mit Messern angegriffen und verletzt. Die Täter flüchteten zunächst, inzwischen konnten allerdings zwei Verdächtige gefasst werden. Die Männer sind in Gewahrsam und werden vernommen, hieß es am Mittwoch von ermittelnden Beamten.

Am späten Dienstagabend waren die Passanten unabhängig voneinander in der Innenstadt unterwegs, als sie auf fünf bis sieben Männer stießen und von ihnen angegriffen wurden. Die vier verletzten Männer im Alter zwischen 17 und 26 Jahren seien kurz nacheinander in der Notaufnahme eines Hanauer Klinikums erschienen, einige von ihnen mit Stichwunden. In Lebensgefahr schwebten sie nicht, hieß es. Laut „Hanauer Anzeiger“ hätten zwei Opfer operiert werden müssen.

Die Polizei fahndete umgehend mit einem Hubschrauber nach der Tätergruppe. Die Männer sollen fast alle Vollbärte haben. Einer sei dunkelblond, etwa 20 Jahre alt, sehr groß und muskulös gewesen und habe eine kurze Hose getragen, hieß es in Zeugenaussagen. Dank der guten Beschreibung konnten inzwischen zwei Verdächtige gefasst werden. Es soll sich um einen 23-Jährigen und um einen 29-Jährigen handeln. Die Staatsanwaltschaft Hanau hat die Ermittlungen übernommen. Was hinter den Attacken steckt, ist noch nicht klar.

Trauer um die Opfer des Anschlags (Bild: AFP)
Trauer um die Opfer des Anschlags

Hanau jüngst Schauplatz von rechtsextremem Anschlag
In der hessischen Stadt hatte am 19. Februar ein 43-jähriger Mann aus offensichtlich rassistischen Motiven neun Menschen mit ausländischen Wurzeln getötet. Die meisten von ihnen waren Muslime. Später wurden der Täter und seine Mutter tot aufgefunden. Der Anschlag löste bundesweit Entsetzen aus.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Kostenlose Spiele