29.04.2020 01:53 |

Geheimnisse gelüftet

Infizierter „Drache“ schuld an Masked-Singer-Pause

Der „Drache“ hatte Corona. Beim Finale der deutschen Ausgabe der TV-Musikrateshow „The Masked Singer“ wurde am Dienstagabend nicht nur gelüftet, wer unter den jeweiligen Kostümen steckte, sondern auch ein weiteres Geheimnis: Gregor Meyle (41), der singende Drache, war zeitweise an Covid-19 erkrankt und damit der Grund für die Zwangspause der Show. Die deutsche Ausgabe gewonnen hat „Alarm für Cobra 11“-Schauspieler Tom Beck, der als Faultier verkleidet war.

Die ProSieben-Show war in der laufenden Staffel unterbrochen worden, auch das Finale fand später statt als geplant. Bekannt war, dass Coronafälle der Grund für die Zwangspause waren - aber nicht, dass es sich dabei um einen Kandidaten handelte. „Ich hatte nämlich ein bisschen Corona. Und das war eine ganz krasse Sache“, sagte Meyle nun, nachdem er aufgrund des schlechten Publikumsvotings am Dienstag ausgeschieden war und die Maske abgelegt hatte. Er wurde schließlich Dritter.

Er sei dankbar, dass er bis zum Finale habe mitmachen dürfen. Zudem bedankte er sich bei seiner Familie, seinen Nachbarn und seinen Freunden, die ihm Essen vor die Tür gestellt hätten.

Nicht Stefan Raab war das Faultier
Beck bekam am späten Dienstagabend in der finalen Abstimmung die meisten Stimmen der Zuschauer - und legte anschließend als letzter noch verbliebener Kandidat seine Maske ab. „Hier drin schwitzt man wirklich wie ein Schwein“, sagte Beck über sein übergroßes Pelzkostüm in Surfer-Optik. „Natürlich tut‘s mir auch leid für die, die jetzt Stefan Raab vermutet haben.“ Beck sagte auch, er sei sehr froh, auf der Bühne zu stehen. „Mich hat‘s nämlich auch ähnlich wie den Gregor erwischt und ich lag auch flach.“

Der Name von Raab war über Wochen hartnäckig mit dem Faultier in Verbindung gebracht worden. Viele Zuschauer hatten den Metzgersohn aus Köln unter der Maske vermutet. Das wäre eine Sensation gewesen, denn Raab hat sich vor Jahren vom Bildschirm zurückgezogen. 

Vor Beck waren im Finale bereits Meyle als Drache, Moderatorin Sonja Zietlow (51) als Hase und Teenie-Idol Mike Singer (20) als sogenannter Wuschel entlarvt worden.

Austro-Ableger geht im Herbst weiter
Der Österreich-Ableger der Show war wegen der Corona-Krise gleich auf Herbst verschoben worden. Bereits nach Ausstrahlung der ersten Ausgabe musste die Puls-4-Gesangsshow Pause machen, weil wegen der strikten Reisesperren die weitere Durchführung der im deutschen Köln gedrehten Sendung nicht mehr möglich war.

Bei „The Masked Singer Austria“ sind noch sieben Kandidaten im Rennen, als Erster war Musiker James Cottriall als „Falke“ ausgeschieden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. April 2021
Wetter Symbol