27.04.2020 11:27 |

Technische Panne

15.000 Haushalte waren in Villach ohne Strom

Weite Teile von Villach sind am Montagvormittag ohne Strom gewesen. Laut Kelag waren rund 15.000 Haushalte betroffen. Auslöser war ein Trafobrand im Umspannwerk Seebach.

In der halben Stadt war die Stromversorgung am Vormittag lahmgelegt. Nicht betroffen waren das Stadtzentrum und das Landeskrankenhaus Villach.

Das Umspannwerk war zuvor wegen eines Trafobrandes mit starker Rauchentwicklung abgeschaltet worden. Die Hauptwache Villach und die FF Perau konnten das Feuer aber rasch löschen. Die Stromversorgung konnte bis zum späten Vormittag wieder weitgehend hergestellt werden.

Von
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)