Bereits 250 Spender

Plasma als gute Option um Infizierte zu retten

Fremdes Blut rettete einem Steirer das Leben! Eine Therapie wie diese ist laut dem Linzer Lungen-Spezialist Bernd Lampracht auch in Oberösterreich möglich. Insgesamt gibt‘s bereits 250 Plasma-Spender.

„Eine weitere wertvolle Option im Kampf gegen das Coronavirus“ ist für Bernd Lamprecht, Vorstand der Klinik für Lungenheilkunde am Kepler Universitätsklinikum, die Blutplasma-Therapie. Der 43-jährige Mediziner hält es für möglich, dass sie schon bald auch an oberösterreichischen Coronaerkrankten angewandt wird.

Nicht jeder dafür geeignet
„Dabei wird es sich aber um Einzelfälle handeln. Nicht jeder Patient ist dafür geeignet“, so der Lungenspezialist. Er betont aber, dass noch nicht klar ist, ob die Behandlung eine lang anhaltende Immunität gewährleistet. „Weiters ist es durchaus auch eine logistische Herausforderung. Es braucht dafür sehr viele Spender“, betont Lamprecht.

Steirer mit Plasma gerettet
Laut dem Roten Kreuz haben sich bereits 250 Genesene für eine Spende gemeldet. Sie könnten nach ihrer Heilung nun zu Lebensrettern werden. Wie berichtet, ist diese Woche ein 36-jähriger Steirer nach mehrfacher Gabe von Spenderplasma nach einem Monat von der Intensiv- auf die Normalstation verlegt werden. Bei dem Mann liegt eine angeborene Immunstörung vor. Die Behandlung mit dem Rekonvaleszenten-Plasma war seine letzte Chance.

Mario Zeko
Mario Zeko
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 11. April 2021
Wetter Symbol