Besorgter Beobachter

Abgetriebener Surfer aus Attersee geborgen

Ein Hobbysportler (54) wollte am Attersee das windige Wetter ausnützen und drehte eine Runde mit seinem Surfbrett. Nachdem er vom Board stürzte, rief ein besorgter Beobachter die Polizei. Der Mann war unverletzt.

Der 54-jährige Burgenländer aus Purbach am Neusiedler See, mit einem Zweitwohnsitz in Ottnang am Hausruck, wollte am Dienstagmittag das windige Wetter am Attersee ausnützen und drehte mit seinem Surfbrett eine Runde. Ein besorgter Beobachter sah gegen 13 Uhr wie der Hobbysportler vermutlich von seinem Board stürzte und nicht mehr raufkam. Er alarmierte die Polizei. Wasserrettung, Polizei und Rettung machten sich auf den Weg. Es gab aber schnell Entwarnung. Der Mann war nicht verletzt. Er konnte auch selbstständig zum Ufer fahren. Eine Untersuchung durch die Rettung verweigerte der Surfer.

Von
Philipp Zimmermann
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)