16.04.2020 18:12 |

Rekordzahlen

Covid-19: Mehr als 30.000 Todesfälle in den USA

In den USA sind mittlerweile mehr als 30.000 Menschen nach einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus gestorben. Die in der US-Stadt Baltimore ansässige Johns-Hopkins-Universität (JHU) meldete am Donnerstag insgesamt 30.990 Todesfälle.

Gemessen an den Todeszahlen sind die USA demnach das am stärksten von der Corona-Pandemie betroffene Land der Welt - vor Italien mit 21.645, Spanien mit 19.130 sowie Frankreich mit 17.167 Toten.

14.000 Todesfälle in New York
In den USA wurden nach offiziellen Angaben insgesamt rund 640.000 Corona-Infektionen registriert. In den vergangenen zwei Tagen verzeichnete das Land eine Rekordzahl bei den täglichen Todesfällen. Allein in New York starben am Dienstag 3778 Menschen, deren Tod nach Angaben der Behörden „wahrscheinlich“ auf eine Infektion mit dem Coronavirus zurückzuführen sei. Die Metropole gilt als die am schlimmsten von der Pandemie betroffene Stadt der USA. Im gesamten Bundesstaat New York wurden bisher mehr als 14.000 Todesfälle registriert.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 29. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.