07.04.2020 06:00 |

Wut-Posting aus AKH

Masken liegen auf Straßen, kein Nachschub im Labor

Mitarbeiter im Wiener AKH holen sich Masken beim Spar, während andere sie wegschmeißen. Der Hilfeschrei einer Medizinerin sorgt für Wirbel.

Auf Twitter schildert die Laborantin im AKH die Zustände: „Wir bekommen derzeit nicht einmal Nachschub an simplen OP-Masken. Wir holen uns das Gratis-Modell beim Spar bzw. nähen selbst.“

Nur FFP1-Masken aus Uraltbeständen, durch die man nach 30 Minuten Hautrötungen bekommt, würden sie erhalten. Besonders traurig sei es da zu sehen, wie Menschen ihre Masken einfach auf die Straße werfen.

Ausgabe nach Ansteckungsrisiko bewertet
Der Krankenanstaltenverbund (KAV) versichert, es gebe ausreichend Schutzmasken. Der Nachschub sei auch durch eine Lieferung aus Schanghai vorerst gesichert. Aber der KAV regle die Ausgabe streng und habe die Berufsgruppen nach dem Ansteckungsrisiko bewertet. Für Mitarbeiter ohne Patientenkontakt, darunter Laborpersonal, sei keine Ausrüstung erforderlich. Der KAV führe „sporadisch Taschenkontrollen“ der Angestellten durch.

Maida Dedagic, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. Juni 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.