02.04.2020 21:55 |

Bereits 50.000 Tote

Mehr als 1 Mio. bestätigte Corona-Fälle weltweit

Weltweit gibt es nun mehr als eine Million bestätigter Coronavirus-Fälle. Laut der im Internet veröffentlichten Übersicht der US-Universität Johns Hopkins haben sich 1,002.159 Menschen mit dem Coronavirus angesteckt. 51.485 Menschen sind mit Stand Donnerstagabend MEZ an der durch das neuartige Virus ausgelösten Lungenkrankheit Covid-19 gestorben, 208.630 sind genesen.

1,002.159 Menschen haben sich weltweit mit dem Coronavirus angesteckt, hieß es kurz vor 22 Uhr am Donnerstagabend MEZ von der Johns-Hopkins-Universität. Fast ein Viertel der weltweiten Fälle wurde demnach in den USA verbucht (234.462), gefolgt von Italien (115.242), Spanien (110.238) und Deutschland (84.264). Das Epizentrum der Krankheit, China, liegt mit 82.432 Infektionen nur noch an fünfter Stelle.

Mehr als 1000 Tote in Deutschland
Die meisten Toten wurden in Italien (13.915) gezählt, gefolgt von Spanien (10.096), den USA (5648) und Frankreich (4514). Die französischen Behörden selbst gaben die Zahl der Toten am Donnerstagabend mit fast 5400 an, weil mindestens 884 Todesfälle in Seniorenheimen hinzugerechnet wurden. In Deutschland stieg die Zahl der Toten innerhalb eines Tages von 856 auf 1.001, jene der Infektionen von 72.600 auf 79.400. In Österreich waren am Donnerstagabend exakt 11.123 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, es gibt bereits 170 Todesopfer.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 31. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.