23.07.2010 10:39 |

Bregenzer Festspiele

Aida-Premiere wegen Dauerregens abgebrochen

Die Bregenzer Festspiele sind am Donnerstagabend bei der Wiederaufnahme der erfolgreichen Vorjahresproduktion von Verdis Aida auf der Seebühne ausnahmsweise von ihrem Wetterglück verlassen worden. Die knapp 7.000 Premierenbesucher erlebten ein feuchtes Open-Air-Spektakel, das nach rund 90 Minuten mitten im dritten Akt wegen anhaltendem Regen abgebrochen werden musste.

Die glücklichen Besitzer von "Hauskarten" übersiedelten in das Festspielhaus und erlebten dort den Schluss der Oper in der vergleichsweise schlichten Indoor-Version. Beim Schlussbeifall holte sich Dirigent Calo Rizzi zum Gaudium aller Anwesenden auch noch nasse Füße, als er versehentlich in den Bühnen-Nil trat.

Die Premierengäste schienen wie im Vorjahr von der aufgefrischten Inszenierung des Briten Graham Vick, den famosen Sängerleistungen, so wie dem von den Wiener Symphonikern unter Carlo Rizzi aus dem Festspielhaus beigesteuertem Verdi-Sound überwiegend zufrieden und sparten nicht mit Szenenapplaus. Mit der optisch sehr reduzierten Hausversion erlebte das tragische Liebespaar Radames und Aida schließlich ihren Bühnentod, der nicht so spektakulär ausfiel wie er auf der Seebühne vorgesehen war.

Aida steht bis 22. August noch 25 Mal auf dem Programm.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 06. Juni 2020
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
11° / 17°
leichter Regen
12° / 22°
einzelne Regenschauer
12° / 21°
leichter Regen
13° / 22°
starke Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.