10.03.2020 16:13 |

„Gerade jetzt wichtig“

Schönborn zur „Krone“: Kirchentore bleiben offen

„Die Kirchen bleiben offen. Gerade in solchen Zeiten sind Trost und Hilfe im Glauben wichtig. Ich schließe auch die Kranken und vielen Pfleger in meine Gebete ein“ - Kardinal Christoph Schönborn gab am Dienstagnachmittag gegenüber der „Krone“ bekannt, dass trotz des behördlichen Versammlungsverbotes in Zusammenhang mit dem Coronavirus die Kirchentore in Österreich offen bleiben werden. Lediglich Gottesdienste, die für mehr als 100 Gläubige ausgelegt waren, würden vorerst ausgesetzt.

Gottesdienste in geschlossenen Räumen seien auf unter 100 Personen zu begrenzen, für Feldmessen gelte das Limit von 500 Personen, teilte Schönborn als Vorsitzender der Bischofskonferenz auch via „Kathpress“ mit. Größere Kirchenveranstaltungen seien abzusagen.

Stephansdom wird für Touristen geschlossen
Im Rahmen der Vorgaben solle allerdings das kirchliche Leben so weit wie möglich weitergehen, betonte Schönborn. Die Kirchen bleiben also unverändert geöffnet. Detailregelungen werde es seitens der Diözesen geben, hieß es. Der Wiener Stephansdom wird für Touristen geschlossen.

„Für die Erkrankten beten“
Der Kardinal rief auch dazu auf, „zu Hause zu beten, die Kirchen auch außerhalb der Messzeiten für das persönliche Gebet aufzusuchen und auch die Möglichkeit der Werktagsmessen zu nützen“. Insbesondere „für die Erkrankten und für alle, die Verantwortung für die Gesundheit und das Wohlergehen der Menschen haben“, müsse nun gebetet werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Oktober 2020
Wetter Symbol