10.03.2020 10:31 |

RE7MAX-ImmoSpiegel

So viele Liegenschaften wie noch nie verkauft

Jeder 32. Österreicher verkaufte oder kaufte im Vorjahr eine Liegenschaft: Damit kam es zu 9546 mehr Verbücherungen als im bisherigen Rekordjahr. Exakt 138.690 Objekte wechselten den Besitzer.In Kärnten kam es zu 9844 Verkäufen - um 916 oder um 10,3 Prozent mehr als im Jahr 2018.

Wie erwartet bewegte sich der Immobilienmarkt auch 2019 auf sehr hohem Niveau; die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und die fehlenden alternativen Geldanlagemöglichkeiten waren hauptverantwortlich für die Rekordzahlen. Aus heutiger Sicht wird sich an der aktuellen Marktsituation auch im Jahr 2020 nichts Wesentliches ändern. Es ist also davon auszugehen, dass auch das heurige Jahr wieder ein gutes Immobilienjahr wird. Das Angebot ist zwar in einigen Regionen knapp, aber immer noch gut und die Nachfrage nach Immobilien ist sowohl von Eigennutzern als auch Anlegern weiterhin ungebrochen. Es ist allerdings zu erwarten, dass die Preiskurve weiter abflacht", erklärt Bernhard Reikersdorfer, der Geschäftsführer des Immobilienvermittlers RE/MAX Austria.

Wien sprengt beim Immobilienverkaufswert erstmals die 10 Milliarden-Euro-Grenze. Zu den stärksten Landbezirken gehört Villach-Stadt-Land mit 2612 Verbücherungen im Grundbuch. Unter den Top-Immobilien-Deals ist jedoch keiner aus Kärnten zu finden: In Jenbach in Tirol wurde ein Industrieobjekt um 108 Millionen Euro verkauft, in Scheibbs in Niederösterreich ein Forstbetrieb um 105 Millionen. Ein Hotel in Wien-Penzing wechselte um 66 Millionen den Besitzer, ein als Zinshaus genutztes Palais im 1. Bezirk um 59 Millionen. Eine Seeligenschaft am Attersee in Salzburg war um 28 Millionen zu haben.

Christina Natascha Kogler
Christina Natascha Kogler
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. Oktober 2020
Wetter Symbol