Mister Davis Cup

Jürgen Melzer: Aufschlag ins vierte Jahrzehnt

Tennis
06.03.2020 06:51

Jürgen Melzer ist Österreichs „Mister Davis Cup“. In Premstätten bei Graz macht der Leitwolf gegen Uruguay seine 78. Partie. Experten sehen in Melzer den nächsten Teamkapitän. Dennis Novak legt heute los.

Von Pörtschach 1999 bis Premstätten 2020 - mit dem Aufschlag neben Oli Marach im Doppel am Samstag begeht Jürgen Melzer das schon vierte Davis-Cup-Jahrzehnt. „Wahnsinn“, staunt der Deutsch-Wagramer selbst nicht schlecht. Gefehlt hat er seit Pörtschach 1999 (3:2 gegen Schweden) nur bei zwei Duellen - „gegen die Slowakei 2000 und gegen Israel 2002 bin ich nicht aufgestellt worden. Aber diese lange Zeit zeigt, wie wichtig mir dieser Bewerb ist. Ich hab meinen Turnierplan immer danach ausgerichtet. Das Schönste ist, dass wir in all diesen Jahren immer ein funktionierendes Team gehabt haben, man privat viele Freunde gefunden hat.“

(Bild: APA/BARBARA GINDL)

Nächster Davis-Cup-Kapitän?
Für viele Experten ist der dreifache Grand-Slam-Sieger (Doppel und Mixed), der sowohl im Doppel als auch im Einzel in den Top Ten der Weltrangliste stand, der nächste Davis-Cup-Kapitän, wenn die Ära von Stefan Koubek endet. Melzer: „Ja, ich glaub, dass ich das einmal machen werde“, so der 38-Jährige, der mit Bresnik, Muster, Schaller, Trimmel und jetzt Koubek schon fünf Kapitäne miterlebte.

Zukunftsmusik. Noch gibt Melzer auf dem Platz Gas. Und den „jungen Wilden“ wie Rodionov Tipps. „Klar, wir haben ja viel Erfahrung. Man muss das aber gut timen, Klugscheißer will man auch keiner sein.“

(Bild: APA/BARBARA GINDL)

3500 Fans peitschen an
Heute ist Melzer vor 3500 Fans in Premstätten gegen Uruguay vorerst Daumendrücker, wenn Österreichs Nummer eins Dennis Novak gegen Martin Cuevas eröffnet. Danach fordert Jurij Rodionov Pablo Cuevas. Georg Kallinger

DAVIS-CUP PREMSTÄTTEN
Freitag (ab 15):
Dennis Novak - Martin Cuevas
danach Jurij Rodionov - Pablo Cuevas

Samstag (ab 13):
Doppel: Jürgen Melzer/Oliver Marach - Pablo Cuevas/Ariel Behar; danach Einzel: Dennis Novak - Pablo Cuevas; danach Jurij Rodionov - Martin Cuevas.

Georg Kallinger, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele