Frisch vom Friseur

Herzogin Kate trägt jetzt neue Trend-Frisur

Adabei
05.03.2020 12:05

Vor ihrer Irland-Reise war Herzogin Kate offensichtlich noch einmal beim Friseur. Nicht nur, dass ihre haselnussbraunen Haare um ein deutliches Stück kürzer sind als noch vor wenigen Tagen, überraschte die 38-Jährige ihre Fans auch noch mit einem anderen haarigen Detail. Und liegt damit voll im Trend!

Herzogin Kate und ihr Ehemann Prinz William bereisen derzeit Irland. Und dort überrascht die Dreifach-Mama ihre Fans auch mit einem neuen Look - und liegt mit ihrer Style-Veränderung voll im Trend. Seit Kurzem trägt die Herzogin von Cambridge nämlich Curtain-Bangs. Dabei fällt ein langer, geteilter Pony als Scheitelverlängerung links und rechts der Stirn herunter.

Heidi Klum oder Camila Cabello haben diesen Trendschnitt für 2020 bereits für sich entdeckt. Und nun hat sich auch Herzogin Kate an diesen Schnitt gewagt. 

Während Kate ihre neue Frisur bei der Ankunft in Irland noch unter einem breiten Samthaarreifen versteckt hielt, zeigte sie sich am Mittwoch schon lässig gestylt. Unter anderem besuchten die Royals eine Wohltätigkeitsorganisation in Dublin und kochten dort mit Jugendlichen, bevor sie später auf einem Bauernhof halt machten. 

Herzogin Kate und Prinz William beim Besuch in Irland (Bild: AP)
Herzogin Kate und Prinz William beim Besuch in Irland
Herzogin Kate und Prinz William beim Besuch in Irland (Bild: AFP)
Herzogin Kate und Prinz William beim Besuch in Irland

Für den abendlichen Empfang entschied sich Kate für ein Vintage-Outfit in Pink mit schwarzen Pünktchen. Das Kleid mit Rüschenkragen wurde von Designer Oscar de la Renta entworfen. Ihre Haare trug die Dreifach-Mama zu einem Pferdeschwanz zusammengebunden, während die überlangen Curtain-Bangs locker ihr Gesicht umspielten. 

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele