04.03.2020 10:55 |

114.000 Unterschriften

Klimavolksbegehren schafft Fixstart im Parlament

Noch bevor das Datum der Eintragungswoche feststeht, hat das Klimavolksbegehren mehr als 114.000 Unterschriften erreicht. Damit ist eine Behandlung im Parlament verbindlich.

Die Forderungen seien bereits zum Teil ins Regierungsprogramm aufgenommen worden, betonten die Initiatoren am Mittwoch. „Jetzt zählt die Umsetzung.“

„Die fossile Abhängigkeit, die uns unsere Natur und unsere Gesundheit kostet, muss endlich beendet werden“, sagte Katharina Rogenhofer, Sprecherin des Klimavolksbegehrens. Der Druck, die Forderungen - unter anderem ein verbindliches, wissenschaftlich fundiertes CO2-Ziel - umzusetzen, komme „direkt aus der Bevölkerung“.

Sprecherin Katharina Rogenhofer im kroneTV-Interview

Vier zentrale Forderungen hat das Klimavolksbegehren:

  • Klimaschutz soll in der Verfassung festgeschrieben werden. Das heißt, bei allen neuen Gesetzen sollen die Folgen für Klima- Umwelt- und Artenschutz wissenschaftlich abgeschätzt werden.
  • Ein Stopp den Treibhausgasen - bis 2030 soll die Freisetzung halbiert werden, bis 2040 soll Österreich klimaneutral werden.
  • Die steuerliche Belohnung oder Bestrafung je nach CO2-Emission: Es würden also jene steuerlich höher belastet, die mehr CO2 emittieren, und jene entlastet, die klimafreundlicher leben.
  • Eine Verkehr- und Energiewende, also den Umstieg auf erneuerbare Energien sowie den Ausbau und die Vergünstigung des öffentlichen Verkehrs und klimafreundlicher Fortbewegungsmittel.
 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. Oktober 2020
Wetter Symbol