02.03.2020 12:05 |

Anrainer besorgt:

Illegaler Lkw-Verkehr: Mehr Kontrollen gefordert

Ein schärferes Vorgehen gegen Laster, die sich dem Lkw-Fahrverbot auf der B 50 zwischen Eisenstadt und Neusiedl am See widersetzen, fordert die FPÖ. Besonders Frächter aus dem Ausland würden die Verordnung missachten. Die Bundesstraße entwickle sich immer mehr zu einer Schwerverkehr-Transitroute, heißt es.

Wer von der Landeshauptstadt nach Neusiedl fährt, kennt die Situation: Nicht nur die Autos werden auf der Strecke immer mehr, auch viele Schwerlaster sind auf der Straße anzutreffen. Das Problem ist nicht neu. Bereits seit 2006 gilt ein Fahrverbot, von dem nur der Ziel- und Quellverkehr ausgenommen ist. Von der Polizei gibt es in diesem Zusammenhang immer wieder Schwerpunktaktionen. Laut den Freiheitlichen würden aber viele Lkw-Lenker dennoch fahren - illegal. „Gerade Bewohner der angrenzenden Gemeinden und Pendler, die diesen Streckenabschnitt täglich zu bewältigen haben, werden durch die jetzige Situation enorm belastet“, heißt es.

Parteichef Alexander Petschnig tritt daher für eine deutliche Ausweitung der Kontrollen ein. „Auch das Strafausmaß sollte derart angehoben werden, um diesen Streckenabschnitt für illegale Benutzung durch den Schwerverkehr nachhaltig unattraktiv zu machen“, appelliert der FPÖ-Obmann in Richtung der Landesregierung.

Christoph Miehl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. April 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
4° / 19°
wolkenlos
0° / 19°
wolkenlos
4° / 19°
wolkenlos
2° / 19°
wolkenlos
3° / 19°
wolkenlos

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.