SKN nur anfangs stark

WAC „beißt“ beim SKN St. Pölten gleich 4 Mal zu!

Der SKN St. Pölten ist für den WAC weiter ein Punktelieferant in der Bundesliga! Die Wolfsberger gewannen am Sonntag in St. Pölten mit 4:0 (1:0) und entschieden das fünfte Duell mit dem SKN hintereinander für sich. Während der WAC damit zumindest Rang vier nach dem Grunddurchgang sicher hat, rutschten die im Frühjahr noch sieglosen Niederösterreicher auf den letzten Platz ab.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

St. Pölten war in der Anfangsphase die gefährlichere Mannschaft. Doch Pak Kwang-ryong (4.), Cory Burke (16.) und noch einmal Pak (24.) zielten zu ungenau und schossen jeweils direkt Torhüter Alexander Kofler an. Zudem hatten sie Pech, als ein Burke-Treffer nach einer fragwürdigen Abseitsentscheidung nicht gegeben wurde (21.). Besser machten es die Gäste, die gleich ihre erste große Chance verwerteten. Nach einer Flanke von Lukas Schmitz traf Spielmacher Michael Liendl per Kopf direkt in die Ecke (14.). Milos Jojic hatte dann sogar das 2:0 am Fuß (30.), danach bekam die Elf von Ferdinand Feldhofer die Partie immer besser in Griff.

Nach dem Wechsel war St. Pölten bemüht, doch wirklich gefährden konnten sie den WAC nur einmal, ehe die Vorentscheidung fiel. Pak kam in guter Position zum Abschluss, verzog aber (61.). Danach machten die Kärntner alles klar: Zunächst fehlten nur Zentimeter, als ein Schuss von Romano Schmid von Stange zu Stange und dann zurück ins Feld sprang (63.). Wenig später tankte sich der bis dahin unauffällige Shon Weissmann durch und vollendete zum 2:0 (65.). Nach einem Foul von Christoph Klarer, der mit Rot vom Platz musste, an Weissmann erhöhte Liendl mit einem Elfmeter-Tor im zweiten Versuch auf 3:0 - den Schlusspunkt setzte Romano Schmid (94.). St. Pölten ist damit weiter seit 9. November oder nunmehr sieben Spielen sieglos (vier Niederlagen, drei Remis).

Das Ergebnis:
SKN St. Pölten - Wolfsberger AC 0:4 (0:1)

St. Pölten, NV Arena, 2857 Zuschauer, SR Lechner


Tore:
0:1 (14.) Liendl, 0:2 (65.) Weissman, 0:3 (75./ Elfer) Liendl, 0:4 (94.) Schmid

Rote Karte:
Klarer (73./Torraub)

Gelbe Karten:
Luxbacher, Davies, Muhamedbegovic bzw. A. Schmidt

St. Pölten:
Vollnhofer - Klarer, Drescher, Muhamedbegovic - Ingolitsch (68. Stangl), Luxbacher, Alan, Hofbauer (72. Gorzel), Davies - Pak, Burke (81. Meisl)

WAC:
Kofler - Novak, Vieira, Gollner, Schmitz (78. Wernitznig) - M. Leitgeb - Jojic (86. Sprangler), Liendl, Schmid - Weissmann, A. Schmidt (81. Dieng)

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 13. August 2022
Wetter Symbol