28.02.2020 10:55 |

Schreck in Supermarkt

Riesenkrabbenspinne krabbelt aus Bananenschachtel

Nicht nur Schlangen, sondern auch Spinnen landen im Reptilienzoo von Helga Happ in Klagenfurt: Und wieder einmal war es eine Riesenkrabbenspinne. Sie war in einem Klagenfurter Supermarkt aus einer Bananenkiste gekrabbelt.

Helga Happ hat das Tier abgeholt und aufgenommen: „Man dachte erst, es sei eine Kammspinne, ich sah aber sofort, dass es sich um eine Krabbenspinne handelt. Das ist eine schwach giftige Art, solche bekomme immer wieder. Sie hat leider die Nacht nicht überlebt.“

Die Krabbenspinne stammt ursprünglich aus Südostasien, ist aber mittlerweile durch Warentransporte in alle Welt verbreitet worden. Happ: „Sie gelangen sogar mit Feuerwerkskörpern zu uns.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.