27.02.2020 15:00 |

Projekt mit Greenpeace

Erstmals wieder Milch in Pfandflaschen abgefüllt

Das heiße Verlangen der Konsumenten nach kühler Milch in Flaschen ist gestillt! Denn Donnerstagvormittag ist das „weiße Gold der Alm“ erstmals in eine Pfandflasche geflossen, die im Mehrweg zurückgebracht werden kann. Wie bereits berichtet, war das Ökoprojekt von Greenpeace gemeinsam mit der Berglandmilch ins Leben gerufen worden!

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

22 Cent bekommt, wer seine Mehrwegflasche brav zurückbringt. Und zwar unabhängig vom jeweiligen Supermarkt. Wie berichtet, preschen sowohl Rewe als auch Spar schon Anfang März vor. Zu kaufen gab es den kostbaren Glasbehälter aber schon als Biomarken-Produkt der Konzerne, nur halt ohne Pfand!

„Wir glauben an dieses Konzept zur Vermeidung von Plastik“, so Sepp Braunshofer von der Bergland-Molkerei bei der Präsentation in der Abfüllanlage im niederösterreichischen Aschbach. Parallel dazu wird - wegen der kürzeren klimafreundlichen Transportwege - auch in Wörgl in Tirol das weiße Gold der Alm in diese Behälter fließen.

Mark Perry, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 17. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)