17.07.2010 18:28 |

Tour de France

13. Etappe: Erster Winokurow-Sieg nach Dopingsperre

Drei Jahre nach seiner Doping-Verbannung hat Alexander Winokurow sein starkes Tour-Comeback mit einem Solosieg gekrönt. Einen Tag nach seinem vergeblichen Angriff in Mende war der kasachische Flucht-Spezialist in Revel erfolgreich und feierte seinen insgesamt vierten Etappenerfolg bei der Tour de France.

Der 36-Jährige hatte im Ziel der 13. Etappe über 196 Kilometer einen Vorsprung von 13 Sekunden auf das Hauptfeld. Tageszweiter wurde der Brite Mark Cavendish, der den Sprint des Feldes vor dem Italiener Alessandro Petacchi gewann.

Winokurow war nach der Tour 2007 des Fremdblut-Dopings überführt und anschließend gesperrt worden. Die gesamte Astana-Equipe musste damals die Tour verlassen. Der Kasache reagierte auf die positive Doping-Analyse mit seinem Rücktritt, den er wenig später zurücknahm. In diesem Jahr hatte er bereits im April den Klassiker Lüttich-Bastogne-Lüttich zum zweiten Mal gewonnen und damit eine glanzvolle Rückkehr an die Spitze des Profi-Radsports gefeiert. Bis heute leugnet Winokurow trotz eindeutiger Beweislage Doping.

Schleck bleibt im Gelben Trikot
Bevor sich der Spanier Alberto Contador auf die heimischen Pyrenäen freuen darf, blieb in der Gesamtwertung alles beim Alten: Der Luxemburger Andy Schleck führt weiter mit einem Vorsprung von 31 Sekunden vor Contador, mit dessen Angriff am Sonntag beim Schlussanstieg hinauf nach Ax 3 Domaines gerechnet wird.

Noch bevor am Samstag der "heiße Start" erfolgte, hatte der entzauberte Rekordsieger Lance Armstrong einen heiklen Moment zu überstehen. Der 38-Jährige kam während des gemütlichen Schaulaufens in Rodez zu Fall - es war bereits sein fünfter Sturz bei dieser Tour. Im Ziel war der Texaner gezeichnet: Als er mit einem Rückstand von 4:34 Minuten auf Winokurow und auch hinter den beiden Österreichern Thomas Rohregger (80./+1:34) und Bernhard Eisel (95./+3:00) demonstrativ langsam ins Ziel eintrudelte, hatte Armstrong einen blutigen Ellenbogen und ein blutiges Knie.

Ergebnis der 13. Etappe:
1. Alexander Winokurow (KAZ) Astana 4:26:26 Stunden
2. Mark Cavendish (GBR) Columbia +13 Sekunden
3. Alessandro Petacchi (ITA) Lampre
4. Edvald Boasson Hagen (NOR) Sky
5. Juan Jose Rojas (ESP) Caisse d'Epargne
6. Julian Dean (NZL) Garmin
7. Anthony Geslin (FRA) FDJ
8. Thor Hushovd (NOR) Cervelo
9. Grega Bole (SLO) Lampre
10. Lloyd Mondory (FRA) AG2R
Weiter:
25. Alberto Contador (ESP) Astana
51. Andy Schleck (LUX) Saxo Bank, alle gleiche Zeit
80. Thomas Rohregger (AUT) Milram +1:34 Minuten
95. Bernhard Eisel (AUT) Columbia +3:00 Minuten
 
100. Lance Armstrong (USA) RadioShack +4:35 Minuten

Gesamtwertung:
1. Andy Schleck 63:08:40 Stunden
2. Contador + 31 Sekunden
3. Samuel Sanchez (ESP) Euskaltel 2:45 Minuten
4. Denis Mentschow (RUS) Rabobank +2:58 Minuten 
5. Jürgen van den Broeck (BEL) Lotto +3:31 Minuten
6. Levi Leipheimer (USA) RadioShack +4:06 Minuten
7. Robert Gesink (NED) Rabobank +4:27 Minuten
8. Joaquim Rodriguez (ESP) Katjuscha +4:58 Minuten
9. Luis Leon Sanchez (ESP) Caisse d'Epargne +5:02 Minuten
10. Roman Kreuziger (CZE) Liquigas +5:16 Minuten
Weiter:
36. Armstrong +25:38 Minuten
63. Rohregger +59:29 Minuten
145. Eisel +1:49:00 Stunden

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 30. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)