26.02.2020 18:17 |

Test negativ

Coronavirus: Nächste Entwarnung in Wien

Angesichts der raschen Verbreitung des Coronavirus kommt es naturgemäß auch immer öfter zu Verdachtsfällen in Österreich. Am Mittwoch gab es zunächst zwei - einen in Kärnten und einen weiteren an einer Wiener Schule. In beiden Fällen konnte nach entsprechenden Tests Entwarnung gegeben werden. Am Nachmittag wurde dann ein weiterer Verdachtsfall aus Wien bekannt: Ein Mitarbeiter der UNO-City zeigte Symptome. Doch auch hier konnte wenige Stunden später Entwarnung gegeben werden. In Niederösterreich befindet sich eine Person mit Corona-Verdacht im Spital.

Bei einem Mitarbeiter des Vienna International Center (VIC) trat der Verdacht einer Infektion auf. Das teilte der Informationsdienst der UNO (UNIS) in Wien am Mittwochnachmittag mit. Der betreffende Mitarbeiter sei für weitere Beobachtungen und Tests ins Krankenhaus gebracht worden. Es wurde auch untersucht, wer mit dem möglicherweise Infizierten in engem Kontakt stand. Demnach wurden vier Menschen identifiziert: „Sie wurden nach Hause geschickt und angewiesen, sich selbst zu beobachten“ (ob Symptome einer Infektion auftreten, Anm.), hieß es.

Am späten Nachmittag konnte bereits wieder Entwarnung gegeben werden. Der Mitarbeiter der UNO-City wurde negativ auf den Coronavirus getestet. Der medizinische Dienst des VIC wird die Situation aber weiterhin genau beobachten, teilte der Informationsdienst der UNO (UNIS) in Wien mit.

Mehrere Personen derzeit zur Abklärung im Spital
Fakt ist bis dato: In der Bundeshauptstadt gibt es derzeit keinen bestätigten Fall. Bis in die frühen Mittwochnachmittagstunden hinein seien insgesamt 72 Verdachtsfälle mit negativem Ergebnis getestet worden, sagte ein Sprecher des Krankenanstaltenverbundes. Erste Anlaufstelle ist dabei das Kaiser-Franz-Josef-Spital (SMZ Süd). Die dortige 4. Medizinische Abteilung ist auf die Diagnose und Behandlung derartiger Virenerkrankungen spezialisiert. Laut dem KAV-Sprecher sind derzeit zwei Stationen ausschließlich für Personen, die sich infiziert haben könnten, reserviert. Um die Mittagszeit befanden sich dort 15 Personen zur Abklärung, hieß es.

Verdachtsfall in Niederösterreich
Auch in Niederösterreich wurde am Mittwochnachmittag ein Verdachtsfall bekannt. Einem Onlinebericht der „NÖN“ zufolge hat eine Frau aus Gablitz (Bezirk St. Pölten) nach der Rückkehr aus einem Italien-Urlaub „typische Symptome“ aufgewiesen. Nach Angaben von Landeskliniken-Holding-Sprecher Bernhard Jany befindet sich eine weibliche Person auf der Isolierstation des Uniklinikums St. Pölten.

Krankenhausmitarbeiter in St. Pölten negativ getestet
Weil 57 Mitarbeiter des Universitätsklinikum St. Pölten am vergangenen Wochenende auf einem Betriebsausflug in Venedig waren und dort den Karneval besucht hatten, waren diese als Vorsichtsmaßnahme außer Dienst gestellt worden. Am Mittwochnachmittag wurde bekannt gegeben, dass alle negativ auf den Coronavirus getestet wurden. Die Tests seien eine Vorsichtsmaßnahme gewesen, betonte ein Sprecher. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seien weiterhin dienstfrei gestellt.

23 Personen in Quarantäne
Bisher hat es österreichweit 321 Testungen auf das Coronavirus gegeben. Aktuell stehen 23 Personen unter Quarantäne. Diese Zahlen wurden am Mittwoch im Rahmen der Koordination des Staatlichen Krisen- und Katastrophenmanagements bekannt gegeben, an der Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP), Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) und Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) teilnahmen.

Test in Kärnten negativ
Im Fall jener Urlauberin (56), die in Bad Kleinkirchheim in Kärnten verstorben ist, hat sich der Corona-Verdacht nicht bestätigt. Alle Tests auf das Virus waren negativ. Die 56-jährige Italienerin - sie kam aus dem Raum Udine - war in der Nacht auf Mittwoch in einem Appartementgebäude in Bad Kleinkirchheim verstorben.

Entwarnung an Wiener Schule
Aufatmen konnte man auch nach dem Verdachtsfall in einer Schule im Wiener Bezirk Josefstadt: Die betreffende Lehrerin wurde ebenfalls negativ getestet.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 10. April 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.