25.02.2020 14:20

Damals, am 23. Februar

Tragödie von Galtür: Lawine begräbt ganzen Ort

In der Sendung „Damals“ nimmt krone.tv Sie mit auf eine Zeitreise durch die Geschichte unseres Landes und das Archiv der Kronen Zeitung. Was hat die Österreicher bewegt und unser Land geprägt?

Am 23. Februar 1999 kommt es in den Ortschaften Galtür und Valzur im Tiroler Paznauntal zu einer Lawinenkatastrophe unvorstellbaren Ausmaßes. Ungewöhnlich heftige Schneefälle im Februar hatten im Raum Galtür eine extrem instabile Schneedecke entstehen lassen. Von der akuten Lawinengefahr im Tal waren über 800 Dorfbewohner und mehrere tausend Wintertouristen betroffen. Am 23. Februar geht gegen 16 Uhr schließlich eine riesige Lawine von einem nördlich von Galtür gelegenen Hang ab. Die mehrere hundert Meter breite Schneewalze rast mit einer Geschwindigkeit von rund 200km/h Richtung Tal, zerstört Häuser und verschüttet über 50 Personen. Am 24. Februar geht im 5 Kilometer entfernten Valzur eine weitere Lawine ab. Erneut sind Opfer zu beklagen.

Weitere Sendungen finden Sie auf krone.at/damals!

Alle anzeigen