21.02.2020 21:24 |

Großzügiger Luis

Thiems guter Freund: Nächstes Trikot-Geschenk

Dominic Thiem (26) und Filipe Luis (34): Eine Freundschaft, die über Grenzen hinwegsteigt. Der brasilianische Star-Fußballer schenkte Thiem das Trikot seiner neuesten Mannschaft. Und die hat einen nicht nur in Südamerika sehr klingenden Namen: Flamengo. Ganz Rio schaut übrigens gespannt auf die Viertelfinalpartie von Thiem gegen den Italiener Gianluca Mager, die in etwa einer Stunde losgehen dürfte.

Was gibt es Schöneres, als die Freundschaft zwischen zwei Menschen? Wenige Sachen fallen einem da ein. Und die Freundschaft zwischen dem brasilianischen Top-Kicker Filipe Luis und Österreichs Tennis-Phänomen ist auch deswegen interessant, weil sie über mehrere Kontinente, kulturelle und sprachliche Unterschiede und Grenzen des Sports hinweggeht. Und sehr zeitgemäß ist.

Madrid, London, Rio
Denn die Freundschaft zwischen dem Lichtenwörther und dem Mann aus Santa Catarina fing im Jahr 2018 über Instagram an und setzte sich mit persönlichen Treffen fort, so zum Beispiel in Madrid beim 1000-er Turnier im Mai 2018. Bei den Masters in London traf man sich gleich zweimal: Zugleich weilte die brasilianische Nationalmannschaft in England und spielte gegen Uruguay. Damals entstand das berühmte Foto mit Neymar, das auch Luis organisiert hatte (oben im Bild).

Nicht nur Social-Media-Freundschaft
Die beiden schreiben sich sehr gern über die sozialen Medien und jetzt, als Thiem in Rio spielt, darf auch der Flügelflitzer bei seinen Spielen nicht fehlen. Gegen Munar war er natürlich dabei und auch das Spiel gegen Mager will Luis auf keinen Fall entgehen lassen. Ein Selfie mit Thiem-Coach Nicolas Massu, dem doppelten Olympiasieger von Athen, auf den man in Südamerika sehr stolz ist, wollte der Ex-Atletico-Spieler auch machen. Das war dann im Nu erledigt.

Thiem freute sich sehr über den Besuch seines Freundes und über sein schönes Geschenk: Ein Flamengo-Trikot. Der 34-jährige Luis spielt seit 2019 für den populärsten Klub Brasiliens. Zuvor war er bei Atletico Madrid und Chelsea. „Ganz ein netter, bodenständiger Mensch“ sei er, der Filipe Luis, vor allem „für einen so großen Fußball-Star“, meinte der Niederösterreicher. Luis ist ein großer Tennis-Fan, in seiner Freizeit versucht er sich manchmal in Thiems Sport.

Erfreuliche Entwicklung
Und von einer ganz erfreulichen Entwicklung berichtete der Brasilianer auch: In Brasilien soll es immer mehr Dominic-Thiem-Fans geben. Vor allem die Kinder in Brasilien fiebern mit der zukünftigen Nummer drei (und hoffentlich auch bald Nummer eins) der Tenniswelt mit. Und auch Superstar Neymar drückt ihm die Daumen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten